Die FALKEN als traditionsreicher Jugendverband stehen in ihrer 110 jährigen Geschichte nicht nur für Selbstorganisation und politische Bildungsarbeit. Zeltlager, Fahrten und andere abenteuer-und naturpädagogische Ansätze und Methoden gehörten ebenso schon immer zentral zum Selbstverständnis unseres Verbandes dazu. Als moderner Jugendverband haben wir uns aber immer erfolgreich darum bemüht, Bewährtes und Tradiertes um neue erfolgreiche Ansätze zu ergänzen. So spielt der Hordentopf, der Rucksack und die Jurte immer noch eine Rolle in unserer praktischen Jugendarbeit, werden aber längst durch neue Konzepte und Medien aus dem Bereich der Erlebnispädagogik erweitert und bereichert.
So arbeitet der Bezirk Hannover der FALKEN u.a. im Kinder-und Jugendprojekt „Seilgarten Hannover/WAKITU“ mit und stellt dort zahlreiche Trainer/innen aus seinem Verband für die Betreuung von Kinder-und Jugendgruppen sowie Schulklassen zur Verfügung und nutzt diese Einrichtung mit Kinder-und Jugendgruppen, für Seminare und zur Gruppenfindung von Zeltlagerteams, für die JuLeiCa Ausbildung und für seine internationalen Jugendbegegnungen.
Nach nunmehr 11 Jahren erfolgreicher Arbeit haben die FALKEN zusammen mit den anderen Trägern , die den Seilgarten Hannover betreiben (Schulen, Jugendverbände, Jugendhilfeeinrichtungen) eine ausführliche Dokumentation über die Arbeit im Rahmen eines erlebnispädagogischen Projektes an der Schnittstelle zwischen Jugendarbeit und Schule veröffentlicht. Ein gedrucktes Exemplar kann im Seilgartenbüro angefordert werden (info@seilgarten-hannover.de) oder es kann der untenstehende Link genutzt werden, um eine PDF Version der Dokumentation zu öffnen.

Pädagogik in den Bäumen – Dokumentation Seilgarten Hannover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.