Wieder einmal sind die Falken zum Angriffsziel einer feigen Nazibande geworden. Am Montag, den 05.07.2010 hat eine Gruppe von Nazis versucht das Falkenzentrum SUB in Braunschweig zu stürmen!

Es grenzt an ein Wunder, dass niemand verletzt wurde. Immer wieder werden wir von Nazis angepöbelt und auch körperlich angegriffen, weil wir SozialistInnen sind. Wir betreiben sozialistische Erziehung, ausgerichtet an den Idealen Freiheit, Gleichheit und Solidarität. Wir sind InternationalistInnen, wir wissen, dass die Grenzen nicht zwischen den Völkern verlaufen, sondern zwischen Arm und Reich. Weil wir eine Gesellschaft anstreben in der Herkunft und Hautfarbe keine Rolle mehr spielen soll sind wir den Nazis ein Dorn im Auge. Wir erziehen Kinder und Jugendliche zur Freiheit und zur Demokratie. Auch das gefällt den Nazis nicht.

Aber wir werden nicht aufgeben! Die Vernichtung der Wurzeln des Faschismus bleibt unser Ziel! Wir solidarisieren uns mit den Genossinen und Genossen in Braunschweig. Ihr seid nicht alleine!

Freundschaft!

Hier kommst du zur Erklärung der braunschweiger Falken…

ACHTUNG: Heute, am 06.07.2010 findet um 19.00 Uhr ein Informationstreffen zur Naziattacke im Falkentreff SUB in Braunschweig, in der Kuhstr. 8 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.