Film “Spurwechsel” gewinnt 2. Preis der Heide-Wendland-Filmklappe 2014

Der in Zusammenarbeit mit der Mobilen Medienarbeit der Falken entstandene Film “Spurwechsel” von Schüler_innen der Schule am Düvelshöpen in Tostedt (Landkreis Harburg) hat den 2. Preis der Kategorie “Sekundarstufe I / Klassen 8-10″ gewonnen.

HWFK14-SekI-Kl8-10-P1u2

Die Jury –bestehend aus dem Autor und Regisseur Peter Bauhaus (Landkreis Lüchow-Dannenberg), dem Regisseur und Drehbuchautor Thomas Draeger, der Filmlehrerin Christine Mersiowskidem Schauspieler Burkhard Schmeer (Landkreis Lüneburg) und dem Kreisjugendpfleger Kai Schepers (Landkreis Harburg)– schreibt zu dem Film der Tostedter:

 “Mit einprägsamen Szenen aus dem Schulalltag und einem geschickten Wortspiel verdeutlichen die Schüler der Schule am Düvelshöpen Tostedt, wie ein Kreislauf aus Aggression und Gewalt entsteht, und haben damit einen filmischen Aufruf gegen Ausgrenzung geschaffen, der sich sehen lassen kann. Für ihren Film “Spurwechsel”, der mit Unterstützung von MOBIRED Productions der SJD-Die Falken entstand, werden die Schüler mit dem zweiten Platz der Heide-Wendland-Filmklappe 2014 in der Kategorie “Sekundarstufe I / Klassen 8-10″ ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!” (Quelle: www.lzplay.de)

Die Schule am Düvelshöpen ist auf den ersten Blick eine ganz normale Schule. Wer aber genauer hinschaut, stellt schnell fest, dass sich hier sehr intensiv mit Themen, wie Rassismus, Ausgrenzung und ihren Wirkungen auseinander gesetzt wird. Das ist nicht nur schnöder Unterrichtsinhalt, sondern wird durchweg gelebt und überall in dieser Schule lebendig diskutiert.

Deswegen ist die Schule 2013 zu einer “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” geworden.

Im Rahmen der Verleihung dieses besonderen Titels, Ende 2013, setzten sich zehn Schüler_innen nun auch filmerisch mit dem Thema auseinander. So entstand in 5 Tagen ein Clip, der auf der besonderen Veranstaltung zur Verleihung des Titels gezeigt wurde.

Der Film “Spurwechsel” geht den Hintergründen von Ausgrenzung nach und zeigt die verschiedenen Formen dieser perfiden Unmenschlichkeiten.

Die Mobile Medienarbeit – MOBiRED freut sich über diesen tollen Preis der Schüler_innen!!!

Georg Gunkel-Schwaderer: “Die Arbeiten zu diesem Film waren vielfältig und sehr intensiv. Galt es doch, nicht nur eine vorhandene Idee abzufilmen und mit Darsteller_innen auszustatten, sondern mit den zehn jungen Menschen von 0 bis 100 zu gehen: zunächst einmal eine gemeinsame, tragfähige Idee zu entwerfen, sie dann in eine verständliche Filmsprache umzusetzen und dann auch zu realisieren. Dabei wuchsen alle Akteure, vor und hinter der Kamera über sich hinaus. Echt klasse, dass dies nun auch auf diesem Wege ausgezeichnet wurde!!!”

Aber Gunkel-Schwaderer hebt auch die Rolle der Schule bei diesem Projekt hervor: “Normalerweise ist es schwer aus dem Schulalltag und seinen Curricula auszubrechen. Dank einer wahnsinnig engagierten und tollen Lehrerin – aber auch dank der Unterstützung des ganzen Kollegiums und der Schulleitung, ist für dieses Projekt aber ein großer, kreativer Freiraum für eine ganze Woche entstanden, der seines Gleichen sucht. Vielen Dank dafür, dass wir dort so tolle Rahmenbedingungen für unsere medienpädagogische Arbeit vorfanden!!!”.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.falken-nds.de/film-spurwechsel-gewinnt-2-preis-der-heide-wendland-filmklappe-2014/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.