Unter dem Titel „Drahtseilakt – Die Gruppe macht´s!“ möchten die Delmenhorster Falken aufzeigen, zu welchen Leistungen eine Gruppe fähig sein kann, Solidarität zu erzeugen und zu erleben. Das soll jetzt auch im Rahmen von Jugenarbeit und Schule aufgezeigt werden.

 

Alle Jugendlichen sind durch eine erlebnsipädagogische Ausbildung im Niedrigseilgarten über die ECRA (Verein European Rope Course Association e.V.) zertifiziert und berechtigt, Gruppen auf dem Seil anzuleiten.

„Wir wollen Kindern und Jugendlichen ehrenamtlich einen kostenfreien Zugang zu erlebnispädagogischen Methoden ermöglichen und direkt dort in Aktion zu treten, wo sie ihren Lebensmittelpunkt haben.“ so Tim, ehrenamtlicher Jugendleiter und Rettungsschwimmer.

An den Projekttagen wird nicht nur einfach mit dem traditionellen Material für Niedrigseilgärten gearbeitet werden, die Falken wollen mit den nahezu unbekannten Slacklines bei den jungen Menschen punkten. Die Slackline ist vergleichbar mit einem Gurtband, federt ein wenig und mensch kann auf ihr nicht nur balancieren, sondern auch springen. Beim „slacken“ seien der Kreativität und der Hingabe (fast) keine Grenzen gesetzt.

Mehr Infos

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.