Kategorienarchiv: Landespolitik

Feb 10 2015

Zur Ideologiekritik des Rassismus und Islamismus!

In den letzten Wochen wurde wieder einmal viel geredet – über „den Islam”, der etwas mit dem Terror zu tun habe, oder auch nicht. Über „die Muslime”, die sich distanzieren müssten, oder auch nicht. Über angebliche Bilderverbote und „die Muslime” provozierende Karikaturen. Zudem verstärkt, aber bei weitem nicht erst seit PEGIDA und Co., über die „Identität” Deutschlands, Zuwanderung und „Islamisierung”.
Es scheint notwendig, sich ganz grundsätzlich der Rede über „den Islam” zuzuwenden. In den Debatten der letzten Wochen, Monate und Jahre wurde auch in Reden, Talkshows und im Feuilleton fast durchgängig auf der Basis von kulturalistischen oder rassistischen Identitätskonstrukten und fragwürdigen Bezugsgrößen argumentiert. Nur geringes Sachwissen und theoretische Ahnungslosigkeit korrespondierten mit dem Drang, gerade hier eine Meinung zu haben – zu „den Muslimen“, „dem Islam“ und „der Scharia”, zu „Salafisten” und „Kopftuchmädchen”. PEGIDA war anschlussfähig an diese Debatten. Dabei verblüfft nur auf den ersten Blick, dass deutsche Salafisten und andere Islamisten die Positionen naiver Kulturalisten und rassistischer „Islamkritiker” zumeist teilen. Auch sie sind sich sicher, den einen Islam zu repräsentieren oder „die Scharia” befolgen zu wollen; als Produkte der Moderne glauben sie, die „authentische Tradition“ zu verkörpern.
Kollektivierung und Ressentiment verhelfen Rassisten wie Islamisten zu Sicherheit und Identität; Islamismus und antimuslimischer Rassismus sind Krisenbewältigungsideologien. Gegen die Konjunktur von „Kultur und Identität“ und die Biologisierung des Sozialen gilt es, auf die realen Ursachen politischer und gesellschaftlicher Auseinandersetzungen und Konflikte zu verweisen. Dass es mit „dem Islam“ alles etwas komplizierter ist, als man es jeden Tag vernimmt, wird dann ganz von alleine deutlich.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.falken-nds.de/?p=2275

Dez 16 2014

Die neue AJ zu Körperbildern

Körper als gesellschaftliche Projektionsfläche – und unsere Antwort auf Fatshaming! Darum geht es im Schwerpunkt der Ausgabe 2-2014 unserer Jugendzeitschrift

AJ zu Körperbildern Liebe Leser*innen,

egal ob Rauchverbote, Diätwahn oder Drogenkonsum- ständig steht unser Körper im Fokus gesellschaftlicher Auseinandersetzungen.

Von klein auf werden uns durch Eltern, Schule, Medien etc. Bilder und Normen vermittelt, wie ein gesunder, verantwortungsvoll behandelter Körper aussehen soll.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.falken-nds.de/?p=2248

Dez 12 2014

Winterschule (JuLeiCa) mit den “Roten Falken” aus Wien

internationale Jugendgruppenleiter*innen (JuLeiCa) und Junghelfer*innen – Ausbildung

Bei uns heißen die Gruppenleiter*innen Helfer*innen. Warum wohl? In Österreich spricht man von Junghelfern… Wir freuen uns auf die roten Falken aus Österreich!

Das wird mal ein spannender Jahreswechsel in der Zeit vom 27. Dezember 2014 bis 05. Januar 2015
im Kinder- und Jugendhaus Scharrel

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.falken-nds.de/?p=2265

Nov 02 2014

Jugendverbandsvielfalt leben, wertschätzen und bewahren!

Der Deutsche Bundesjugendring bekennt sich auch 65 Jahre nach seiner Gründung voll und ganz zur
Pluralität und Diversität seiner Mitgliedsverbände.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.falken-nds.de/?p=2221

Okt 30 2014

Jugend braucht gute Jugendpolitik

Gute Jugendpolitik nimmt junge Menschen als ihren Ausgangspunkt, ihre Interessen als ihr Ziel.

Gute Jugendpolitik beschäftigt sich deshalb mit allem, was junge Menschen betrifft oder interessiert.

Gute Jugendpolitik vertritt den Standpunkt der Jugend, sie ist parteilich.

Gute Jugendpolitik regelt Zuständigkeiten und verbindliches Handeln, sie hat keinen Raum für leere Versprechen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.falken-nds.de/?p=2224

Okt 19 2014

“Opfer rechter Gewalt in Deutschland 1990 – 2012″

Vom 6. bis 21. November 2014 zeigt das Lüneburger Netzwerk gegen Rechts in der St. Nicolai-Kirche die Ausstellung „Opfer rechter Gewalt in Deutschland 1990 – 2012“.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.falken-nds.de/?p=2206

Okt 16 2014

Jugendpolitischer Abend Erich Lindstaedt zum Gedenken

Am 5.11. Veranstalten die Falken Hannover im Freizeitheim Linden einen Jugendpolitischen Abend zu Erich Lindstaedt. Erich Lindstaedt (1906-1952), dessen Grab die Landeshauptstadt Hannover im September diesen Jahres als Ehrengrab gewidmet hat, prägte als erster Nachkriegsvorsitzender der „Sozialistischen Jugendbewegung Deutschlands- Die Falken“ unseren Verband bis heute.

Erich Lindstaedt

Die Falken bieten jungen Menschen ein Feld zur sozialen und politischen Selbstorganisation: Zeltlager, Fahrten, Gruppenstunden gehören seit 100 Jahren zu unserem Programm. Hinzugekommen sind Seminare zur politischen Bildung, internationale Begegnungen und zeitlich befristete, themenbezogene Projekte sowie die Trägerschaft für Jugendeinrichtungen. Erich Lindstaedt und seine Genossinnen und Genossen vereinigten nach dem Krieg die „Kinderfreunde“ und die „Sozialistische Arbeiterjugend“ zu einem Verband, der jugendpolitische Interessenvertretung und pädagogische Gegenwelterfahrungen in der Kinderrepublik verband und einen wesentlichen Beitrag zur demokratischen Erziehung der Jugend in Deutschland nach 1945 leistete. Viele engagierte Politiker, Gewerkschafter, Elternvertreter und Aktive in Bürgerinitiativen sind hieraus hervorgegangen.
Als Mitbegründer des Bundesjugendringes war er an der Konstituierung demokratischer und pluralistischer Strukturen der Jugendarbeit wesentlich beteiligt. Die Organisation der Jugendarbeit in Jugendverbänden, ihre Vertretung durch Jugendringe und ihre materielle Ausstattung durch die Kommunen sind wesentliche Errungenschaften der Nachkriegsdemokratie, die es zu bewahren gilt.

Die Einladung mit dem gesamten Programm findet ihr HIER!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.falken-nds.de/?p=2198

Okt 10 2014

Wir freuen uns mit Malala!

Das Nobelpreis-Kommittee hat heute bekannt gegeben, das der diesjährige Friedensnobelpreis an die Kinderrechtsaktivistin Malala Yousufzai geht. Wir freuen uns über die Aufmerksamkeit, die ihre Arbeit dadurch bekommt und veröffentlichen noch mal einen Artikel aus der Freundschaft 3/2014, in dem wir über Malala berichteten.
erste Seite des Artikels über Malala

Mädchen und Jungen sind gleich stark und gleich schlau und wir gehen gemeinsam zur Schule, das ist doch voll „normal“.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.falken-nds.de/?p=2177

Okt 07 2014

Mobile Medienarbeit feiert 10-jährige Kooperation in der Jugendverbandsarbeit

Am Samstag, dem 11. Oktober 2014 ist es so weit: jugend aktiv e.V. weiht sein neues Domizil “Am alten Moor 17″ in Jesteburg ein. Zudem feiern unsere Freunde ihr 15-jähriges Bestehen.
Dazu gratulieren wir ganz herzlich!!!

Logo und Header von jugend-aktiv.eu

Und oben drauf feiern wir:

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.falken-nds.de/?p=2169

Sep 10 2014

HSK IX = Auflösung der Jugendhilfe für außerschulische Bildung?

Diese Woche wird es in Hannover spannend.

Am Donnerstag wird Stadtkämmerer Marc LAUTHansmann das Haushaltsicherungskonzept (HSK) IX in den Rat der Stadt einbringen.  Seitens der Stadtverwaltung sind Kürzungen in einer Größenordnung von ca. 400.000 € im Bereich der Jugendhilfe vorgesehen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.falken-nds.de/?p=2144

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge