Category: Jugendpolitik

„Qualitätssicherung in der Jugendarbeit“

Warum brauchen wir eigentlich so etwas wie Qualitätssicherung/Qualitätsmanagement?
Welchen Nutzen können wir als Verbände daraus ziehen?
Was verstehen wir eigentlich unter Qualität in der Jugendarbeit? (Differenzierung offene und verbandliche Arbeit).

Diese und weitere Fragen wollen wir gemeinsam mit allen Bezirken und Gliederungen im Landesverband diskutieren, auch vor dem Hintergrund der Debatte in der Verwaltung des Landes und der Kommunen, QM als Grundlage für zukünftige Förderung zu verankern.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.falken-nds.de/?p=2444

Antisemitismus und Israel

Wir wollen mit Euch über Antisemitismus und Israel diskutieren.
Der Nah-Ost Konflikt ist nicht so einfach, häufig gibt es im Zusammenhang mit Israel auch Antisemitische Äußerungen.humus-statt-hamas

Das Seminar soll sich Hauptsächlich mit Antisemitismus auseinander setzen. Vorwissen ist nicht nötig, es wird aber auch für Menschen mit Vorwissen was neues geben.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.falken-nds.de/?p=2435

Großartige Demo von „Jugend für Flüchtlinge“ in Lüneburg

img_5167Am Tag vor den Kommunalwahlen in Niedersachsen bewegte sich am heutigen Samstag eine großartige, bunte und laute Demonstration durch die Lüneburger Innenstadt.

Organisiert wurde sie durch die Gruppe „Jugend für Flüchtlinge“ in der Guinness-Buch-Rekord-verdächtigen Zeit von nur 4 Tagen. Letzter Auslöser waren die desaströsen Wahlergebnisse bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.falken-nds.de/?p=2442

Juleica in Braunschweig

Minizeltlager

Wie funktionieren Gruppenprozesse?


Was sind die Grundlagen emanzipatorischer pädagogischer Praxis?


Warum sind Spiele (nicht nur) mit Kindern so wichtig?


Wie initiiert und belgeitet man demokratische Selbstorganisationsprozesse?

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.falken-nds.de/?p=2431

Jugendversammlung ein voller Erfolg für Jugendliche in Lüneburg

Einladungsflyer zur Jugendversammlung

Einladungsflyer

Über 50 Jugendliche kamen gestern ins altehrwürdige Gemäuer des Lüneburger Glockenhauses, um mit den im Rat vertretenen Parteien ins Gespräch zu kommen. Um nicht, wie üblich, in einer Podiumsdiskussion nur zuzuhören, wählte die vorbereitende Arbeitsgruppe das interaktive Format der so genannten „Fish-Bowl“.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.falken-nds.de/?p=2440

Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ in Lüneburg veröffentlicht Flyer-Serie…

Seit einigen Monaten arbeitet ein neues Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ in Lüneburg, um sich aktiv in den Kommunalwahlkampf einzumischen. Im Fokus dabei steht es, die so genannte „AfD“ mit ihren Programm- und Wahlkampfaussagen näher unter die Lupe zu nehmen.GemF-Symbol

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.falken-nds.de/?p=2438

Stellungnahme zu dem Hausprojekt „#OM10“ in Göttigen

Solidarität statt Stimmungsmache gegen Geflüchtete. Unterstützt das Projekt „Our House #OM 10“ in Göttingen“

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.falken-nds.de/?p=2398

Flucht und Aufenthalt: Ein Beschluss der Falken

Wir Falken kritisieren den Terror und das Elend der restlos kapitalisierten Welt. Wir treten ein für bessere Bedingungen für junge Geflüchtete! Beschluss der Bundesausschuss-Sitzung im Herbst 2015.

Das Kapital und die Staaten haben die Welt zu einem Ort gemacht, an dem es sich in vielen Regionen nicht mehr aushalten lässt. Elend, Not, (Bürger-)Kriege, die Verfolgung durch Banden und staatliche Institutionen haben Millionen die Flucht ergreifen lassen. 2014 waren fast 60 Millionen Menschen auf der Flucht, in diesem Jahr werden es voraussichtlich noch mehr sein. Nur für wenige ist die riskante und teure Flucht in die Zentren der restlos kapitalisierten Welt eine Option. Von den wenigen, die sie antreten, erreichen nur manche ihr Ziel – den Rest kostet die Flucht das Leben. Noch in der Zerrissenheit einer Welt, in der Unzählige in der Peripherie von einem Leben in den mit imperialer Macht ausgestatteten Staaten der kapitalistischen Zentren nur träumen können, drückt sich die Einheit des Weltmarktes aus. Die Länder der Peripherie sind nicht zu wenig „entwickelt“, „unterkapitalisiert“, ausreichend in den Weltmarkt eingebunden oder einfach Territorien gescheiterter Staaten. Das in ihnen, für einen großen Teil der Bevölkerung, herrschende ökonomische Elend, die Herrschaft der Banden und deren militärischen Auseinandersetzungen, sind das Gegenstück des Erfolgs des europäischen und US-amerikanischen Kapitals, der Bundesrepublik, der EU und der USA. Wir leben längst in einer Welt, d.h. auch, dass eine Kritik unseres Lebens und dessen Elends, zugleich eine Kritik am Elend weiter Teile der Bevölkerung an der Peripherie sein muss.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.falken-nds.de/?p=2382

Einsteiger*innen – Abend Braunschweig

DuEinsteigerInnen-Abend hast Interesse an kritischer Pädagogik in Theorie und Praxis, an politischer und kritischer Bildungsarbeit? Du findest es wichtig, dass Kinder und Jugendliche Selbstorganisation lernen und ihre eigenen Interessen vertreten können? Du hast Lust auf Arbeit mit Kindern und Jugendlichen? Du willst bereits im Jetzt und Hier die Grundlagen für eine bessere Welt legen? Dann bist du bei den Falken genau richtig, denn wir sind ein unabhängiger politischer Kinder­ und Jugendverband in dem sich seit über hundert Jahren Kinder und Jugendliche organisieren, um eigene Interessen zu verwirklichen und die Welt zum Besseren zu verändern.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.falken-nds.de/?p=2369

„Emanzipation durch Pädagogik“

Am 20.10. 15 startet in Göttingen die SeminarreiheEmanzipation durch Pädagogik. Kritische Pädagogik in Theorie und Praxis
DSC_0149

Was im Bereich von Bildung, Erziehung und sozialer Arbeit passiert, hat immer auch politische Auswirkungen, nicht zuletzt für die politische Linke. Man denke nur an die Auswirkungen, welche die Umstrukturierung der Bildungslandschaft durch Bolognaprozess auf Zeit und Lebensplanung politischer Aktivist*Innen hatte. Doch zu oft werden diese Auswirkungen für die Linke nicht ausreichend beachtet. Gleichzeitig hat, was in politischen Zusammenhängen passiert, hat immer auch eine pädagogische Dimension, die von den Beteiligten jedoch ebenso häufig ausgeblendet wird. Das fängt bei der Gruppendynamik beim wöchentlichen Plenum an, betrifft die Vermittlung politischer Inhalte an eine breite Öffentlichkeit ebenso wie Versuche antikapitalistischer Selbstorganisation und die damit einhergehenden Praxis- und Bewusstseinsveränderungen.
Die Überzeugung, dass Pädagogik und Politik zusammen verhandelt werden müssen, prägt Selbstverständnis der Falken. Als politischer Kinder- und Jugendverband wollen wir die Emanzipation junger Menschen mit einer politischen Pädagogik unterstützen. Unsere pädagogische Arbeit vermittelt einerseits ein Gefühl für die Veränderbarkeit gesellschaftlicher Verhältnisse, das durch Verhaltens- und Bewusstseinsänderungen von Teilnehmenden, aber auch von Teamenden, konkret erlebt werden kann, andererseits aber auch ein Verständnis für die Hartnäckigkeit der bestehenden Verhältnisse, die sich in die Verhaltens- und Denkweisen von Teilnehmenden als auch Teamenden eingeschrieben haben.
Zu einigen Bereichen, die damit zusammenhängen, werden wir in den kommenden Monaten Seminare und Fortbildungen anbieten. Wenn Dich die Bedeutung von Pädagogik für die Emanzipation des Menschen interessiert, bist Du hier genau richtig. Diese Veranstaltungsreihe ist für alle Interessierten offen. Du kannst gerne auch nur an einzelnen Veranstaltungen teilnehmen. Voranmeldungen wären schön, sind aber keine Voraussetzung zur Teilnahme. Die Veranstaltungsreihe wird im kommenden Frühjahr fortgesetzt. Die einzelnen Module können zudem als Bausteine zum Erwerb einer Juleica angerechnet werden. Alle Veranstaltungen sind kostenlos.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.falken-nds.de/?p=2367