Geschichte der Falken

Seit über hundert Jahren setzen wir Falken uns ein gegen Ausbeutung und Unterdrückung. Angefangen hat die Geschichte der Falken mit einem traurigen Ereignis, nämlich mit dem Selbstmord des Lehrlings Paul Nähring. Er konnte die unmenschlichen Bedingungen seiner Lehre, mit der täglichen Prügel von seinem Meister nicht mehr aushalten. Daraufhin fingen die jugendlichen ArbeiterInnen an sich zu organisieren, die sozialistische ArbeiterInnenjugend in Deutschland war geboren…

Anfang Oktober 1904

Gründung des „Verbandes junger Arbeiter Mannheims“ und des „Vereins der Lehrlinge und jugendlichen Arbeiter Berlins“

26. August 1907

Gründung der Internationalen Verbindung Sozialistischer Jugendorganisationen

14. bis 16. November 1919

Gründung der „Sozialistischen Proletarierjugend“ (SPJ)

22/23. August 1922

Gründung der „Arbeitsgemeinschaft internationaler sozialistischer Erziehungsorganisation“ in Salzburg, aus der die Sozialistische Erziehungsinternationale (SEI) und die Internationale Falkenbewegung (IFM) hervorgeht

29. Oktober 1922

Vereinigung des „Verbandes der Arbeiterjugendvereine“ mit der SPJ zur Sozialistischen Arbeiterjugendbewegung Deutschlands“ (SAJ)

13. November 1923

Gründung der „Reichsarbeitsgemeinschaft der Kinderfreunde Deutschlands“
Die SAJ und die Kinderfreunde werden zu den mitgliederstärksten Organisationen der Weimarer Republik.

22. Juni 1933

Endgültiges, reichsweites Verbot der SPD und aller ihrer Nebenorganisationen. Die Nazis beschlagnahmen das gesamte Eigentum der Arbeiterjugendorganisationen.

26. bis 28. Juni 1946

SPD Jugendkonferenz in Nürnberg mit Vertreterinnen und Vertretern aus den Westzonen und Berlin. „Die Falken – Sozialistische Jugendbewegung“ soll als Kinder und Jugendorganisation als Nochfolgeorganisation der „Kinderfreunde“ und „SAJ“ aufgebaut werden

30. September bis 2. Oktober 1946

Gründungskongress der „Internationalen Union der Sozialistischen Jugend“ (IUSY) in Paris.

10. Oktober 1947

Wiedergründung der „Internationalen Falkenbewegung“ in Amsterdam.

9. April 1990

Gründung der SJD – Die Falken in der DDR als eingetragener Verein, nachdem sie seit 1933 auf dem Gebiet der sowjetisch besetzten Zone (außer Berlin-Ost) nicht mehr zugelassen war. Die Falken wurden, nachdem sie sich 1949 weigerten der FDJ beizutreten, auf dem Gebiet der DDR verfolgt.

15./16. September 1990

Bundesausschuss der SJD – Die Falken in Kassel. Gründung fünf neuer Landesverbände: Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Erweiterung des Organisationsgebietes des Landesverbandes Berlin auf das gesamte Stadtgebiet Berlin.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.falken-nds.de/?page_id=16

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.